30/09/2019

Mitarbeiter mehrerer Generationen führen

Susanne Zimmermann über die Herausforderung der Führung von verschiedenen Generationen innerhalb eines Unternehmens

Mitarbeiter mehrerer Generationen führen

In Unternehmen arbeiten Babyboomer, die Generationen X, Y und Z oft innerhalb eines Teams zusammen. Susanne Zimmermann, Querdenkerin und Visionärin für wirksame Führung und Beziehungsgestaltung, weiß, dass dies Herausforderungen mit sich bringt: „Es bringt Reibungspunkte die talentierte, fordernde Nachwuchskräfte und alteingesessene, berufserfahrene Routiniers zusammenzuführen.“ Es gehe darum, Brücken zu bauen zwischen unterschiedlichen Wertehaltungen und Einstellungen.

„Babyboomer haben einen starken Fokus auf ihre persönlichen Karriereziele, übernehmen aber auch gerne Führungspositionen und verfügen über eine ausgeprägte Arbeits-, Dienstleistungs- und Kundenorientierung“, gibt Zimmermann Einblick. Die Generation X strebe vor allem nach Wohlstand und finanzieller Sicherheit, sei sehr ehrgeizig und habe einen Sinn für Hierarchie und Autorität. Die von Smartphones geprägte Generation Y sei fürsorglich aufgewachsen und lege besonderen Wert auf Feedback und Aufmerksamkeit sowie den Sinn ihres Tuns. Die zur Generation Z gehörenden Arbeitnehmer kennen sich schon von Kindesbeinen an mit dem World Wide Web aus und sind eher weniger leistungsbereit. Zudem möchten sie für die Karriere Arbeits- und Privatleben nicht vermischen.

Die Expertin aus der Schweiz erläutert: „Sie sehen, wir haben es mit ganz individuellen Charakteren zu tun. Jede Generation besteht aus Individuen, die innerhalb einer Gruppe verschiedene Verhaltensmuster aufzeigen.“ Sie gibt Tipps, wie Unternehmen ihre Führung für verschiedene Generationen aufstellen können. „Etablieren Sie Organisations- und Arbeitsmodelle, welche auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. Fördern Sie eine offene und transparente Feedbackkultur. Bilden Sie Plattformen für den Austausch von Ideen“, fasst Susanne Zimmermann zusammen.

Die Vielfalt der Generationen präge ein Unternehmen. Diese Mischung unterstütze bei der Erreichung der Zielsetzung und sichere den Fortbestand eines Unternehmens. Abschließend drückt Zimmermann ihr Vertrauen in die junge Generation aus: „Ich persönlich glaube an die kommende Generation, denn Sie geht gekonnt mit den Themen Werte und Verantwortung um. Sie wird weniger über Hierarchie und mehr über Sinnstiftung führen.“

Mehr Informationen zu Susanne Zimmermann – Management Excellence – und Kontakt finden Sie auf der neuen Website unter: https://www.susanne-zimmermann.ch

Retour